1. Preis zur Erweiterung des Congress Centrums in Saarbrücken

In Arbeitsgemeinschaft mit kadawittfeldarchitektur aus Aachen konnten wir im Wettbewerb zur Erweiterung der Congresshalle in Saarbrücken überzeugen.

Das starke städtebauliche Konzept beinhaltet neben der Erweiterung der Congresshalle um ein multifunktionales Gebäude für Kongresse, Messen und Ausstellungen auch die Neugestaltung der direkten Umgebung. Das primäre Ziel der Umplanung ist eine Erweiterung des kulturellen Angebotes der Landeshauptstadt Saarbrücken und die wirtschaftliche Belebung der Innenstadt. Um diese Entwicklung zu unterstützen, soll auch das Stadtbild entlang der Saar im Umfeld des Hafeninselparks und der Saarpromenade modernisiert werden. So sieht das freiraumplanerische Konzept vor, gut nutzbare Freiräume zu erhalten und aufzuwerten, sowie neue Freiräume zu schaffen.

 

Der Gebäudeentwurf schafft eine ebenerdige Verbindung von Neubau und Altbau auf Stadtniveau ohne die bekannte Zuwegung zu schließen. Die bestehende Treppenanlage wird durch eine neue, begrünte Treppen-Rampenskulptur ersetzt, die das Motiv der Höhen-Schichtlinien aufnimmt, die sich über die Fassaden des Neubaus ziehen. Pflanzungen, eine Grünfassade am bestehenden Parkhaus und ein Wasserspiel sorgen für ein angenehmes Mikroklima. Die grüne Verbindung von Saar, Bürgerpark und Stadt verwandelt den Ort in eine Landschaft hoher Aufenthaltsqualität und in einen Treffpunkt für die Saarbrückener Öffentlichkeit.

Visualisierungen: kadawittfeldarchitektur
Lageplan: GREENBOX Landschaftsarchitekten